News Ticker

Firmennews-lokal

Die Wirtschaftskraft in Köln

04/01/2016 // 0 Kommentare

Eine Million Einwohner, zusätzlich noch über 220.000 Pendler, darüber hinaus auch Touristen und Geschäftsreisendeerbringen für die Stadt hohe Steuereinnahmen und Kaufkraft. In der Region wurde 2009 ein Bruttoinlandsprodukt von 40.942 Euro pro Einwohner erwirtschaftet, weit über dem NRW-Durchschnitt von 29.220 Euro und dem Bundesdurchschnitt (29.278 Euro).[2] Hieran beteiligt waren im Jahre 2010 im Einzelhandel mehr als 21.000 Kleingewerbe und über 4.000 handelsregisterlich erfasste Großhandelsfirmen. Traditionell dominierend sind mithin in der Stadt mittelständische undKleinbetriebe. Viele davon befinden sich in der Innenstadt, die geprägt ist von Kultur und Einkaufsstraßen; die Schildergasseund Hohe Straße gehören zu den meistfrequentierten Einkaufsmeilen Europas. Viele Kölner Unternehmen zeigen auch in Ihren Firmennamen und Logos den Bezug zu ihrer Stadt, es gibt 57 Firmen mit dem Namen Colonia, andere Firmen tragen die beiden Kirchturmspitzen des Kölner Doms oder das Kölner Wappen in ihrem Firmensignet. Wesentliche wirtschaftspolitische Interessen der Stadt Köln, wie etwa die Gründung des Mediaparks, werden über die Beteiligungen der Stadt Köln wahrgenommen, insbesondere über die Sparkasse KölnBonn und der Koelnmesse; daneben auch über andere städtische Beteiligungen, die unter dem Dach der Stadtwerke Köln und ihrer Konzernmutter GEW Kölnorganisiert sind. Aus Wikepedia für Stadtvorschau.de   Geld verdienen im .....WEITERLESEN.....